schliessen

Für Patientinnen und Patienten

La réception d'un centre Swiss Visio

Die augenärztlichen Zentren des Netzwerks Swiss Visio garantieren allen Patientinnen und Patienten eine schnelle Behandlung und eine persönliche, vertrauensvolle Betreuung sowie eine erstklassige medizinische Ausstattung.

Unser Team ist stets für Sie da und wird sich nach Kräften dafür einsetzen, Ihre Erwartungen voll und ganz zu erfüllen.

Offene Sprechstunde: Notdienst mit oder ohne Termin

Grundsätzlich können Sie ohne Termin in unsere offene Sprechstunde kommen. Sie sollten jedoch vorher anrufen und klären, ob ausreichende Kapazitäten vorhanden sind, damit Sie keine langen Wartezeiten haben.

Médecin ophtalmologue

Chirurgie

Operationen werden in der Clinique de Montchoisi in Lausanne, im Hôpital de la Providence in Neuenburg und im Clinique de Valère in Sion durchgeführt.

Anfahrt

Unsere Zentren sind leicht erreichbar. Wir empfehlen Ihnen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder sich zu Ihrem Termin fahren zu lassen. Dies gilt vor allem, wenn eine Untersuchung mit Pupillenerweiterung geplant ist. Es ist ausdrücklich untersagt, mit erweiterten Pupillen Auto zu fahren.

Versicherungen

 

Augenoperationen werden grösstenteils ambulant durchgeführt und ein Spitalaufenthalt ist nicht erforderlich. Patientinnen und Patienten, die über eine obligatorische Krankenversicherung nach KVG (Grundversicherung) verfügen, können diese Operationen durchführen lassen. 

 

Unser Sekretariat erteilt Ihnen gern Informationen über das genaue Verfahren.

Falls Ihre Versicherung bestimmte Leistungen nicht übernehmen sollte, teilen wir Ihnen dies selbstverständlich vor Beginn Ihrer Behandlung oder Hospitalisation mit.

Mehr Informationen

Patienten mit Versicherung nach KVG

  • Die Arztpraxen des Zentrums rechnen ambulante medizinische Leistungen nach der nationalen Tarifstruktur «TarMed» ab.
  • Die Rechnungen der Arztpraxen werden von der Ärztekasse ausgestellt.
  • Operative Eingriffe werden abhängig von Ihrem behandelnden Arzt und/oder Ihrem Wohnort in einer der Partnerkliniken von Swiss Visio durchgeführt.
  • Die Rechnungen für operative Eingriffe werden direkt von den Spitälern ausgestellt.
  • Für ambulante Operationen wird das Tarifsystem TarMed, für stationäre Operationen die Tarifstruktur SwissDRG angewendet.
  • Je nach Spitalklasse ist für die vollständige Deckung der Spitalkosten eine von unseren Einrichtungen anerkannte Zusatzversicherung erforderlich.

Falls Ihre Versicherung bestimmte Leistungen nicht übernehmen sollte, teilen wir Ihnen dies selbstverständlich vor Beginn Ihrer Behandlung oder Hospitalisation mit.

In der Europäischen Union versichert

Jeder Besuch der Sprechstunde oder elektive Eingriff muss von Ihrer Sozialversicherung genehmigt werden (Formular S2), damit die Kosten übernommen werden.
Bei einem Spitalaufenthalt in der halbprivaten oder privaten Klasse werden die Kosten von Ihrer Sozialversicherung jedoch nicht vollständig übernommen. Für eine vollständige Kostendeckung ist eine Zusatzversicherung für die medizinische Behandlung in der Schweiz erforderlich.

Ausserhalb der Europäischen Union versichert oder keine Versicherung

Ambulante Behandlung: Der Patient trägt die Behandlungskosten
Stationäre Behandlung: Der Patient trägt die Behandlungskosten, soweit nicht eine Garantie der vollständigen Kostenübernahme durch die Versicherung vorgelegt wird. Abhängig von der Behandlung ist im Vorfeld eine Sicherheitsleistung erforderlich.

Unsere Zentren akzeptieren die Kreditkarten Visa und Mastercard sowie Barzahlungen (ausschliesslich in Schweizer Franken oder Euro).

Suite à la situation actuelle liée au Coronavirus, veuillez prendre contact avec nous au +41 58 274 23 00 pour plus d’informations.